Presse

für unsere Vertreterinnen und Vertreter der Presse

Thüringer Porzellanstraße – neues Logo, neuer Look, neue Erlebnisse

SEITENRODA/JENA. Die Thüringer Porzellanstraße präsentiert sich mit einer rundum erneuerten Dachmarke. Mit einem frischen blauen Logo mit der Leuchtenburg als Icon, den übersichtlich gestalteten Informationsmedien und dem neuen Internetauftritt wird die Reise zu den historischen und zeitgenössischen Orten des Thüringer Porzellans ab sofort noch einfacher und reizvoller. Die malerische Route durch eine der schönsten Gegenden Deutschlands umfasst ein Streckennetz von etwa 340 Kilometern und verbindet von Eisenach über Erfurt bis Weimar rund 50 bedeutende Manufakturen, Museen und Zentren der Porzellanherstellung, darunter namhafte und traditionsreiche Hersteller wie Kahla, Reichenbach und Volkstedt.

Faszinierende Erlebnisreise durch die Welt des Porzellans
Das Herz der Thüringer Porzellanstraße sind die Porzellanwelten Leuchtenburg in den Räumen der gleichnamigen mittelalterlichen Burg, die sich hoch oben über dem Saaletal in Seitenroda bei Jena erhebt. Die Porzellanwelten sind Erlebnisort und Kompetenzzentrum für Thüringer Porzellan. Sie verbinden die Schauplätze und Manufakturen an der Thüringer Porzellanstraße und bieten sich als Ausgangspunkt für die Route auf den Spuren des „Weißen Goldes“ an. Hier kann sich der Besucher auf eine sinnliche Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt des Porzellans begeben – vom chinesischen Schattentheater und historischen Wunderkammern über das kleinste Gefäß und die größte Vase der Welt bis hin zum Steg der Wünsche, einem ganz besonderen Skywalk, und der weltweit einzigartigen Porzellankirche. Dieser magische Ort zieht nicht nur jährlich unzählige Besucher in seinen Bann, sondern ist mittlerweile auch beliebter Schauplatz für Film- und Fernsehproduktionen.

Sven-Erik Hitzer, der Leuchtenburg-Chef, und sein Team freuen sich über den gelungenen Marken-Relaunch, der bereits seit 1992 existierenden Porzellanstraße: „Wir wollten ein Design finden, das die Vielfalt des Thüringer Porzellans unter der Dachmarke vereint und unbedingt Lust auf Entdeckungsreise macht. Nun muss die touristische Route weiter mit Angeboten auf hohem Niveau aufgeladen werden“, so Hitzer. Unter der von der Agentur KOCMOC in Leipzig entwickelten Dachmarke werden sowohl forschende Betriebe als auch Museen, handwerkliche Traditionsfirmen ebenso wie die Hightech-Branche zu Porzellan und Keramik vereint.

„Tag des Thüringer Porzellans“
Ein Highlight der Porzellanstraße ist der alljährlich stattfindende, mit dem Thüringer Tourismuspreis ausgezeichnete „Tag des Thüringer Porzellans“. Im Jahr 2019 dreht sich an dem Wochenende vom 6. bis 7. April alles rund um das Thema Bauhaus. So präsentieren die Porzellanwelten Leuchtenburg ab dem 1. April die große Sonderausstellung: „Die neue Formenwelt – Design des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung Högermann“.

Ihr Ansprechpartner

Ilka Kunze
036424/713324
E-Mail