Museen

Diese Museen bieten Ihnen vielfältige Einblicke zum Thüringer Porzellan.

Leuchtenburg
Leuchtenburg Seitenroda
mehr...

Die „Porzellanwelten Leuchtenburg“ ziehen die Besucher in den Bann. Multimedial inszeniert, wagt diese Ausstellung noch nie Dagewesenes. Sie schickt den Besucher auf eine sinnliche Reise. Einen besonderen Blick erhält man vom 20 Meter langen Steg der Wünsche.

Zum Museum

Schloss Heidecksburg Rudolstadt
Schloss Heidecksburg Rudolstadt
mehr...

In der ehemaligen „Großen Hofstube“ unmittelbar im Eingangsbereich der Heidecksburg eröffnet sich dem Besucher die Welt des „weißen Goldes“ mit charakteristischen Porzellanen aus der umfangreichen Sammlung des Museums. Präsentiert werden insbesondere Modelle der Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst sowie Volkstedter Porzellane.

Zum Museum

Thüringer Museum Eisenach
Thüringer Museum Eisenach

mehr...

In Eisenach gab es nie eine Porzellanmanufaktur, doch die Sammlung des Thüringer Museums ist eine der bedeutendsten für Altthüringer Porzellane.

Zum Museum

Schloss Friedenstein Gotha
Schloss Friedenstein Gotha

mehr...

Gotha bietet ein weltweit einzigartiges barockes Erbe. Zu den Höhepunkten der Porzellansammlung zählen der Bestand an „rotem Gold“ – Böttgersteinzeug – im Herzoglichen Museum und das zwischen 1723 und 1726 eingerichtete Porzellankabinett in Schloss Friedenstein.

Zum Museum

Museum »Otto Ludwig« Eisfeld
Museum »Otto Ludwig« Eisfeld
mehr...

Ein Schwerpunkt der Sammlung liegt auf Altthüringer Porzellanen und deren Aufbau durch die weit verzweigte Familie von Gotthelf Greiner, einem der Väter des Thüringer Porzellans.

Zum Museum

Angermuseum Erfurt
Angermuseum Erfurt
mehr...

Der Nachfahre einer berühmten Erfurter Kaufmannsfamilie schenkte dem Angermuseum hunderte Exponate: Thüringer Porzellanschätze aus dem Privatbesitz von Christian Nonne (1733–1813), der Pächter der Manufakturen in Volkstedt und Ilmenau war und beiden Betrieben zu einer künstlerischen und wirtschaftlichen Blütezeit verhalf.

Zum Museum

Museum642 Pößneck
Museum642 Pößneck
mehr...

Im Fokus der stadtgeschichtlichen Sammlung im Museum246 steht das Erbe eines bedeutenden Wirtschaftsunternehmens, der Firma Conta & Böhme.

Zum Museum

Stadtmuseum Jena / Foto: Friedhelm Berger
Stadtmuseum Jena
mehr...

Über 900 Teile der Burgauer Manufaktur gehören heute zum Museumsfundus: 1901 gründete sich die „Porzellan-Manufaktur Burgau a. d. Saale Ferdinand Selle“, bis 1929 wurde dort eine Vielzahl an modern gestalteten Speise- und Kaffeeservice produziert.

Zum Museum

GoetheStadtMuseum Ilmenau
GoetheStadtMuseum Ilmenau

mehr...

Die Ilmenauer Porzellanmanufaktur (gegr. 1777) erreichte ihre erste Blüte unter Leitung des erfolgreichen Erfurter Kaufmanns Christian Nonne. Aus der Sammlung seiner Nachfahren befinden sich zahlreiche Objekte im GoetheStadtMuseum Ilmenau.

Zum Museum

Schloss Altenburg
Schloss Altenburg

 

mehr...

Im Altenburger Residenzschloss zeugen beeindruckende Porzellankostbarkeiten von der Faszination des weißen Goldes, die am fürstlichen Hof zur Unterstreichung der eigenen Macht und Kunstsinnigkeit in Kabinetten inszeniert wurden.

Zum Museum

Schloss Belvedere Weimar
Schloss Belvedere Weimar
mehr...

Die barocke Sommerresidenz mit Orangerie sowie einem großen Lust- und Irrgarten zählt zu den schönsten Residenzen Thüringens. Die gesamte Anlage wurde 1998 als Teil des Ensembles „Klassisches Weimar“ von der UNESCO zum Kulturerbe erklärt. Im Inneren beherbergt das Schloss besondere Stücke des weißen Goldes.

Zum Museum

Schlossmuseum Arnstadt
Schlossmuseum Arnstadt

 

mehr...

Im Neuen Palais befindet sich das original erhaltene Porzellankabinett aus der Erbauungszeit des Fürstenpalais (1729-1734), darunter ostasiatische Kostbarkeiten und frühe Meißner Porzellane der Sammlung Fürst Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen.

Zum Museum

Museum Neues Schloss Rauenstein
Museum Neues Schloss Rauenstein
mehr...

Das Museum Schloss Rauenstein beherbergt eine erlesene und repräsentative Sammlung von Rauensteiner Porzellan-

Zum Museum

Museum für Angewandte Kunst Gera
Museum für Angewandte Kunst Gera
mehr...

Im „Ferberschen Haus“ sind hochwertige Stücke der Angewandten Kunst des 20. Jhs. Zu bestaunen. Der wertvollste Teil: Bauhauskeramiken der Töpfer Otto Lindig und Theodor Bogler, sowie Fotografien von Aenne Biermann. Produkte aus der Porzellanfabrik Gera-Untermhaus (1779) werden ebenso präsentiert, wie Studioporzellane einzelner wegweisender Künstler internationaler Porzellanworkshops.

Zum Museum

Gräfenthal
Museum Schloss Wespenstein Gräfenthal
mehr...

Das Museum wurde zum Tag des Denkmals im September 2003 vom Heimat- und Geschichtsverein "Die Pappenheimer" eingerichtet. Es enthält mehrere Ausstellungen, u.a. eine kleine zum Porzellan.

Zum Museum

Thüringer Wald-Kreativ-Museum Großbreitenbach
Thüringer Wald-Kreativ-Museum Großbreitenbach
mehr...

In einem sanierten Wohn- und Geschäftshaus mit originaler Innenausstattung aus dem frühen 18. Jh. werden Einblicke in verschiedene Lebens- und Arbeitswelten der Region gegeben. Thüringer Porzellangeschichte mit Schwerpunkt auf Porzellanplattenmalerei, Porzellanpfeifenköpfe und Großbreitenbacher Porzellan werden gezeigt, denn die kleine Stadt im Thüringer Wald war Porzellanhochburg mit mehr als 1.000 Beschäftigen um 1900.

Zum Museum